Der unwiderstehliche Augenaufschlag

DER UNWIDERSTEHLICHE AUGENAUFSCHLAG

Lange und schön geschwungene Wimpern wünschen wir Frauen uns doch alle. Mit Wachstumsseren, Verlängerungsfasern und Wimpernextensions gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten Wimpern dichter wirken zu lassen. Aber welche Methode erzielt das schönste Ergebnis und eignet sich am besten für die eigenen Wimpern?

Ein Wachstumsserum ist vielversprechend und kostet einmalig zwischen 80-120 €. Die Menge eines Serums reicht für ungefähr 3 Monate. Es muss jeden Morgen und Abend auf die Wimpern aufgetragen werden. Wenn Ihr das konsequent macht, bekommt Ihr schnell ein sichtbares Ergebnis. Die Wimpern werden länger und dichter.

Mit einer Wimpernverlängerung könnt Ihr den Look selbst bestimmen. Es gibt sie meist in 3 verschiedenen Varianten: In Form eines natürlichen Looks, als Wimperntuschen Effekt und als glamorösen Look. Bei der Verlängerung werden Extensions in verschiedenen Längen mit einem Spezialkleber einzeln auf die eigenen Wimpern appliziert. Das Ergebnis ist sehr natürlich. Die Dauer einer Wimpernverlängerung liegt je nach Anzahl der Extensions zwischen 90 und 120 Minuten. Durch den Wachstumszyklus der Wimpern fallen die Extensions am Ende der Wachstumsphase mit der natürlichen Wimper aus. Aus diesem Grund solltet Ihr alle 3 bis 4 Wochen Auffülltermine wahrnehmen. Die Kosten einer Wimpernverlängerung liegen beim ersten Termin zwischen 150-200 €. Die Preise für das Auffüllen werden nach vergangenen Wochen seit der letzten Behandlung berechnet.

Ich habe selbst beide Möglichkeiten ausprobiert und war gleichermaßen überzeugt.
Mein Fazit: Wenn Ihr unter sehr kurzen Wimpern leidet, würde ich Euch auf jeden Fall eine Wimpernverlängerung empfehlen. Wenn die Wimpern aber eine schöne Grundlänge haben und Ihr sie gerne noch länger und dichter haben wollt, dann greift am besten zu einem Wachstumsserum.

Viel Spaß damit!